Mission 10: End of Days

Wenige Sekunden nachdem wir aus der Monorail ausgestiegen sind, sagt uns Kendra, dass sie das Shuttle gefunden hat - jedoch fehlen die Navigationskarten. Und niemand geringerer als Isaac soll diese wieder finden.

Irgendwie...gruselig...Nur wenige Meter nach der Station sehen wir einen merkwürdigen und zugleich friedlichen Raum, in dem ein paar Menschen am Boden sitzen und sich gegen die Wand lehnen. Beim genaueren Betrachten stellen wir jedoch fest, dass sie alle tot sind. Das riecht förmlich nach einer Falle! Ein Raum voller Leichen und kein Gegner in Sicht? Sehr verlockend...

Um einem Hinterhalt oder einer Armee aus auferstandenen Leichen vorzubeugen, wäre es besser, wenn wir die toten Körper vollkommen neutralisieren. Arme, Beine und der Kopf müssen also weg. Sobald diese äußerst blutige Arbeit erledigt ist, begeben wir uns zum Lastenauszug und fahren nach oben. Dort finden wir einen Text-Log, der uns einiges über die Geschichte von Unitology sagt. Nach dieser kleinen Geschichtsstunden gehen wir zum VIP-Sicherheitsdeck. Hinter dieser Tür erwartet uns aber eine weitere Tür - und die ist verschlossen. Dr. Kayne meldet sich und sagt, dass er uns erst hineinlässt, wenn wir ihm bewiesen haben, dass wir das Shuttle reparieren können.

Was macht dieser Irre da?!Diesen Weg können wir also nicht nehmen und müssen somit über das Wohndeck gehen. Aber gleich nachdem die Tür geöffnet ist, erwartet uns ein schrecklicher Anblick: Wir sehen Dr. Mercer, wie er einen Gefangenen für die "Transformation" vorbereitet. Wie sich herausstellt ist dieser Gefangene Jakob Temple, von dem wir bereits einige Audiologs gehört haben. Neben ihm liegt seine Freundin Elisabeth Cross, die bereits tot ist. Mercer erklärt Temple inzwischen für "bereit" und sticht ihm mit dem Stachel eines Infectors in die Stirn. Er ist sofort tot. Mit Sätzen wie "Heißen Sie sie willkommen!" oder "Sie sind bereit!" geht er schließlich weg.

Gleich nachdem er weg ist gehen wir in den selben Raum. Das muss so eine Art Bar oder Kantine sein. Am anderen Ende befindet sich ein Lasenauszug, mit dem wir nach unten fahren. Wir werden dort aber gleich vom Begrüßungskomitee, das aus zwei Dividern besteht, angegriffen. Am effektievsten wäre hier wohl ein Flammenwerfer oder ein Impulsgewehr, da die einzelnen Körperteile sehr lästig werden können.

Wir sollten uns beeilen.Ist der Weg frei, gehen wir zur Kiste in der Ecke, öffnen sie und nehmen uns die Besatzungskarte, mit der wir die Aufzüge benutzen können. Den Energieknoten sollten wir auch nicht vergessen. Jetzt können wir uns an die Aufgabe wagen, die drei Schlüsselkarten zu besorgen. Beim Verlassen des Raumes meldet sich nocheinmal Kayne, der uns wirklich sehr dringend sprechen will, sobald wir alle Karten beisammen haben.

Jetzt müssen wir also in die Lobby des Wohndecks gehen. Hinter einer Ecke lautert uns aber schon ein Guardian auf, den wir schnell auschalten müssen. Denn ehe man sich versieht ist der Raum voll mit seinen kleinen Geschossen, die wiederum auf uns feuern. Nach seinem Tod betreten wir den Aufzug zu Schlafblock A und fahren nach unten.

Kendra teilt uns auch noch mit, dass die Lebenserhaltung in Schlafblock B ausgeschaltet ist und darurch die Türen verriegelt sind. Wir werden uns später also beeilen müssen, um nicht zu ersticken. Nach nichteinmal zwei Schritten reißt uns jedoch ein Tentakel zu Boden. Schnelles Handeln ist gefragt, um den Greifarm abzutrennen, bevor er uns in den Tod zieht. Mit einigen Schüssen auf die gelbe Stelle ist das Monster besiegt.

In dem kleinen Nebenraum können wir die Abriegelung der Türen aufheben, indem wir den Hebel mit Kinese runterziehen. Nun sind wir nicht mehr aufzuhalten! Unser nächstes Ziel ist der Schlafblock B. Dort herrscht, wie Kendra bereits sagte, Vakuum. Wer sich nicht auf einen Kampf einlassen will, sollte einfach durchrennen und alle Monster ignorieren. Man kann sich aber auch durchkämpfen und so an sein Ziel gelangen. Wenn noch etwas Sauerstoff übrig ist, kann man auch in einen kleinen Lagerraum, wo sich ein Energieknoten befindet.

Hat jemand Lust auf Basketball?Haben wir die Schlüsselkarte, müssen wir zum Aufzug gehen, der uns in Richtung Monorail bringt. Von dieser Ebene aus müssen wir zurück zum Raum mit den vielen menschlichen Leichen. Hier fahren wir mit dem Lastenaufzug nach unten und gehen in Schlafblock C. In diesem Block ist das Zero-G-Basketballfeld. Wenn wir die Spinde durchsuchen, finden wir einige nützliche Dinge, darunter auch das Schema "Anzug Level 4". Wir haben aber zudem noch die Möglichkeit, selbst Basketball mit Kinese zu spielen. Je nachdem wie gut wir sind, erhalten wir verschiedene Preise. Wie dem auch sei, unsere ersehnte Schlüsselkarte befindet sich auf dem Feld und wir können es uns holen. Danach müssen wir in die Gemeinschaftsräume des Blockes C.

Schon von weitem hören wir, wie Dr. Mercer seine Taten preist. Nachdem wir die Tür jedoch geöffnet haben, sehen wir, dass das nur ein Hologramm ist, dass sich immer wiederholt. Wir lassen Alles in Ordnung, Lady?es hinter uns und betreten die Kojen. Dieser Raum ist voller Betten, die wir mit Kinese verschieben müssen, um weiter zu kommen. Nach einer Weile hören wir ein seltsames Lachen. Wir gehen um die Ecke und sehen eine Frau mit einer Waffe in der Hand. Sie hält sich die Pistole an den Kopf und drückt ab. Sie ist tot, wir können nichts mehr für sie tun.

Neben ihr liegt die Karte, die wir unbedingt brauchen. Nachdem wir sie aufgehoben haben, meldet sich Mercer und sagt uns, dass wir keine Fluchtmöglichkeit mehr haben, da er seine "Kreation" wieder frei ist. Wir ahnen schon, was er damit meint und rennen um unser Leben! Es gibt nur ein Problem: Die Betten. Wir müssen dem Monster die Beine wegschießen, es mit Stase verlangsamen und uns dann schnell einen Weg durch den Raum bahnen.

Haben wir diese nervenaufreibende Flucht überlebt, erwartet uns gleich das nächste Problem: Mercer hat die Tür verschlossen! Wir müssen so lange überleben, bis Kendra das Schloss überbrücken kann. Am besten ist es, immer in Bewegung zu bleiben und Stase zu benutzen.

Nach einiger Zeit hat sie es endlich geschafft und wir können weiter. Dr. Mercer gratuliert uns noch und freut sich, dass wir in seinen VIP-Bereich kommen. Kendra gibt uns noch ein paar Informationen zu Kayne. Sie sagt, dass er total irre ist und möglicherweise auch gewaltätig werden könnte.

Wir betreten also den Lift und fahren wieder nach oben. Sobald wir jedoch in den nächsten Raum gehen, greift uns ein Infector und ein Slasher an. Da wir die Leichen vorher "unbrauchbar" gemacht Dann erzählen sie mal, Doktor...haben, müssen wir auch nur gegen diese beiden kämpfen. Der Kampf ist schnell vorrüber und wir machen uns auf zum VIP-Sicherheitsbereich.

Kaum ist die Tür geöffnet, sehen wir Kayne, der mit seiner toten Frau redet. Als er uns bemerkt, ist er ganz aufgeregt und kann es nicht fassen, dass wir es geschafft haben. Er weiß von unserem Plan, das VIP-Shuttle zu reparieren, aber leider muss er uns eine schlechte Nachricht überbringen: Den Schockantrieb des Shuttles ist kaputt. Er gibt auch zu, dass er die ganze Zeit die Ishimura sabotiert hat, weil er die Hoffnung verloren hat, zu überleben.

Zudem zeigt er uns, was die durch den Marker entfesselt haben: Eine riesige Kreatur, die aus dem Kern des Planeten stammt und sich auf der Kolonie befindet. Dr. Mercer nennt es "das kollektive Bewusstsein", das die Necromorphs telepathisch kontrolliert. Kayne meint, dass man es nur eindämmen kann, indem man den Marker zurück auf den Planeten bringt. Er bittet uns, dass wir ihm helfen und den Marker zurück auf den Planeten bringen. Uns bleibt wohl nichts anderes übrig...

Wir gehen in den Lift, fahren nach unten und stehen vor der Tür zum VIP-Schlafblock. Dahiner erwarten uns vier Pregnants, denen man besser nicht in den Bauch schießen sollte, da sonst unzählige kleine Monster freigelassen werden. Am besten ist es, auf ihren Kopf und ihre Arme zu schießen. Sobald die tot sind, gehen wir zum VIP-Shuttledeck.

Nicht schon wieder dieses Ding!Dort sehen wir es: Das Shuttle, das unsere Rettung sein wird! Wir müssen jetzt hineingehen, die Karte einsetzen und den Antrieb testen. Kayne meldet sich und sagt, dass er gleich hier ist. Inzwischen gehen wir in den Kontrollraum und betätigen die Konsole. Doch gleich nachdem wir den Antrieb erfolgreich getestet haben, bricht Mercer's Monster hinter uns in den Raum und greift uns an! Wir schießen ihm die Beine weg, verlangsamen ihn mit Stase und kümmern uns um die anderen Necromorphs.

Hasta la vista Baby!Um dieses Ding endgültig zu besiegen, müssen wir es hinter die Triebwerke des Shuttles locken, ihn bewegungsunfähig machen und dann schnell zurück zum Kontrollraum rennen. Dort aktivieren wir erneut die Konsole und Mercer's Schöpfung wird in Asche verwandelt. Das war wohl das letzte, was wir von ihm gesehen haben...

Ehe wir uns versehen, taucht Kanye auf und sagt uns, dass wir die Abdockung durchführen müssen, während er das Shuttle startet. Er wird zum Flightdeck fliegen und wir sollen währenddessen den Marker abholbereit machen. Wir benutzen die zweite Konsole im Raum, um die Abdockung zu starten. Kayne begiebt sich jetzt zum Flightdeck und wir brechen ebenfalls auf.

Was macht dieser Verrückte jetzt schon wieder?Auf dem Weg empfangen wir eine Videobotschaft von Dr. Mercer, in der er sagt, dass es Zeit ist, die Reise gemeinsam anzutreten und den Tod zu überwinden. Dann fährt die Kamera etwas zurück und wir sehen einen Infector vor ihm. Er lässt sich tatsächlich in einen Necromorph verwandeln! Nachdem wir die Tür zum Sicherheitsdeck geöffnet haben, sehen wir, wie Mercer in einen Necromorph verwandelt wird. Wenn wir schnell genug sind, können wir das sogar verhindern, aber trotzdem ist er schon tot. Wenigstens kann er uns jetzt nichts mehr anhaben. Nach dieser Szene gehen wir zur Monorail hinauf und fahren los. Damit ist Kapitel 10 abgeschlossen.

 

Screenshots by Don Kan Onji

Weiter zu Mission 11

Zurück zu Mission 9

 
Diese Seite bei Facebook, Twitter und/oder Google+ empfehlen: